Was ist Tantra?

Was ist Tantra? Es ist eine Wissenschaft, eine Religion und eine Lebensphilosophie.

Es ist die Wissenschaft von der Lebensenergie des Menschen und von der Sexualität als unserer grössten Lebenskraft. Als Religion und spiritueller Weg entstammt Tantra aus dem Hinduismus. Der Hinduismus ist gewachsen wie die Natur und hat keinen Stifter. Seine heiligen Schriften sind die Upanishaden und die Veden. Er ist die älteste noch lebende Weltreligion und weiss am meisten über die Wurzeln der Menschheit. Mit diesem Weg wird die reine Lebensenergie geweckt, kultiviert und ins Ziel der Bewusstseinserweiterung geführt.

Als Lebensphilosophie arbeitet sie mit dem ganzen Menschen – ohne Bewertung. Hier kommen körperliche Ansätze zum Tragen, die die Einheit von Körper, Geist und Seele bejahen und fördern. Dies kann unter anderem Strukturen aus Yoga, Bioenergetik, Meditation, Mantren, Massagen und Ritualen beinhalten. Der Körper ist der Tempel der Seele.

Was ist nun der Nutzen für uns moderne Menschen von heute? Wir können uns selbst und unseren Gefühlen näherkommen. Die eigene Geschichte, besonders in Bezug auf die Sexualität, kann aufgedeckt werden. Welche Konditionierungen aus der Erziehung wirken bis heute nach und hemmen mich in meinem Leben? Wir können unser Bewusstsein stärken und uns selbst mit all unseren Sonnen- und Schattenseiten akzeptieren. Die Liebes- und Beziehungsfähigkeit kann eine grosse Stärkung erfahren. Die Lust und die Lebensfreude wächst!

Die folgenden Artikel beinhalten noch detailliertere Informationen über diese Aspekte.